Ein Fahrradladen in Karlsruhe

Mit dem neuen Fahrrad die Welt zu erkunden, ist für viele Menschen richtig toll. Nun kann das auch für dich möglich sein, aber du musst erst einmal ein neues Fahrrad kaufen. Wo aber könntest du das besser erledigen als in einem Fahrradladen in Karlsruhe. Das neue Fahrrad muss dann auch mit allen nötigen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet sein. So brauchst du eine gute Bremse, sichere Reifen und auch Lichter an deinem Rad. Du musst zudem wissen, wie das Fahrrad korrekt gefahren werden kann. Erst so kannst du dein Fahrrad sicher ausstatten. Dein Fahrrad ist dir ganz sicher wichtig, aber du musst auch korrekt damit umgehen. Auf einem Fahrradweg kannst du mit deinem neuen Fahrrad aus dem Fahrradladen in Karlsruhe sofort los fahren. Du wirst damit die Welt erkunden können. Auch in der Stadt ist es möglich, das Fahrrad zu fahren. Dabei wirst du vielleicht auch den einen oder anderen Einkauf erledigen können. Das Fahrrad ist immer gut und spart dir viel Geld.

Du kannst dein Auto stehen lassen, wenn du ein eigenes Fahrrad besitzt. Außerdem kannst du noch viel mehr gut machen. Auch für deine Kinder kann ein Fahrrad aus dem Fahrradladen in Karlsruhe gekauft werden. Dabei kannst du auch noch gleich den passenden Helm dazu kaufen. Der Helm ist für deine Kinder dann ein optimaler Schutz. Achte darauf, dass deine Fahrradbeleuchtung immer funktioniert und dass du auch korrekte Bremsen hast. Wenn du Fragen haben solltest, dann kannst du dich auch im Fahrradladen in Karlsruhe erkundigen, um noch mehr zu erfahren. Dein Verkäufer wird dir Rede und Antwort stehen. Erst so ist es für dich einfach, dein Rad auch korrekt zu bedienen. Jetzt kannst du also schon bald mit deinem neuen Rad los fahren.

Strommasten Downhill in Karlsruhe

Fahrradhelm

Fahrradfahren ist sehr beliebt und Leute die auf dem Fahrrad unterwegs sind, werden immer mehr. Dazu hat auch die Entwicklung der E-Bikes beigetragen. Leider hat diese Beliebtheit auch ihren Preis. Jedes Jahr verunglücken viele Radfahrer. Insbesondere in der Innenstadt ist, wegen des dichten Verkehrs, das Radfahren nicht ganz gefahrlos. Es kann sehr leicht vorkommen, dass ein Autofahrer einen Radfahrer übersieht oder ein anderer Radfahrer oder ein Fußgänger unaufmerksam ist. Passiert ein Unfall, ist es gut, dass zumindest der Kopf geschützt ist. Ein Fahrradhelm bietet in der Regel einen guten Schutz gegen schwere Kopfverletzungen. Deshalb ist es auf jeden Fall angebracht einen Fahrradhelm zu tragen, auch wenn es gesetzlich noch nicht vorgeschrieben ist. Insbesondere beim Fahren mit den schnellen E-Bikes ist das Tragen eines Helm auf jeden Fall zu empfehlen.

So vielfältig wie die Art und die Nutzung eines Fahrrades ist, ist auch das Angebot an Fahrradhelmen. Ob für das gemütliche Radwandern, das Fahren zur Schule oder zu Arbeit, oder für eine sportliche Betätigung, der richtige Fahrradhelm schützt den Fahrer. Insbesondere Kinder, die sehr aktiv sind und leicht abgelenkt werden können, ist das Tragen eines Fahrradhelms auf jeden Fall angebracht. Bei der Wahl des richtigen Fahrradhelms sollten einige Dinge beachtet werden. Das Wichtigste ist, der Fahrradhelm muss perfekt passen, so dass er nicht drückt oder lose auf dem Kopf sitzt. Ein weitere Aspekt ist eine gute Belüftung, insbesondere bei der Benutzung von Sporträdern und für Kinder. Ein ansprechendes Design trägt dazu bei, dass der Fahrradhelm gerne aufgesetzt wird. Wird viel in der Dunkelheit gefahren, sollte der Fahrradhelm wenigstens Reflektoren haben, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.

So wichtig ist ein Fahrradhelm!

Lenkertasche fürs Fahrrad

Damit man auch bei längeren Touren alles wichtige perfekt verstauen kann, sollte man sich unbedingt für eine Lenkertasche fürs Fahrrad entscheiden. Gerade bei Tagestouren auf den bekannten Radwanderwegen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bietet dieses Equipment einen echten Mehrwert an.
Die meisten Taschen werden dabei mit einer speziellen Knickhalterung direkt am Lenker befestigt und bieten richtig viel Stauraum, ohne dabei im Weg zu sein oder störend zu wirken. Die Lenkertasche fürs Fahrrad gibt es nicht nur in verschiedenen Onlineshops, sondern auch in allen Fahrradfachgeschäften. Hier kann man sich zusätzlich noch ausführlich beraten lassen.
Die Lenkertasche fürs Fahrrad hat eine besonders praktische Aufteilung. Sie besitzt in der Regel nämlich ein transparentes Aussenfach, was sich hervorragend für Landkarten oder Radwanderkarten anbietet. Hier kann man schnell und einfach auch während der Radtour einen Blick auf die Karte werfen, um nicht vom Weg abzukommen.
Die Lenkertaschen bestehen aus wasserabweisenden, abwaschbaren Material und sind sehr robust und auch strapazierfähig. Man kann damit nicht nur problemlos in einen Regenschauer kommen, auch Sonne, Staub oder andere Witterungen hält die Tasche aus.
In der Lenkertasche fürs Fahrrad findet sich genug Platz für die Geldbörse, das Handy, eine kleine Wasserflasche, ein paar Müsliriegel als Proviant sowie der Sonnenbrille und den Fahrradhandschuhen. Man kann sich nicht nur zwischen verschiedenen Größen und Formen sondern auch zwischen besonders vielen Farben entscheiden. Da ist garantiert für jeden Geschmack das passende dabei.
Die Lenkertasche fürs Fahrrad kann auch als komplett wasserfestes Modell gekauft werden und ist dann dementsprechend beschichtet. Diese Tasche hält nicht nur Starkregen stand, sondern auch der Inhalt der Tasche bleibt absolut trocken und geschützt. Wer sein Rad nur in der City für Einkäufe verwenden möchte, kann sich auch für eine besonders hübsche Lenkertasche in Form eines Körbchens entscheiden, wo alle Einkäufe Platz finden.

Fahrradlenkertaschen im Test

Warum der Moselradweg?

Normalerweise bin ich ein Mensch, der immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. Beim Moselradweg handelt es sich meiner Meinung nach nicht, um eine solche Herausforderung, dennoch ist der Radweg nennenswert. Wer Zeit hat und sich für die Ferien mit den eigenen Kids eine tolle Sache ausdenken möchte, sollte den Moselradweg versuchen. Dort könnt Ihr beginnen, indem Ihr alles gut durch plant. Ihr solltet die Streckenabschnitte erst einmal genau planen und euch vor Augen führen, wohin Ihr eigentlich fahren wollt. Beim Moselradweg geht es darum, dass Ihr eher im ruhigen Fahrrad fahren könnt. Dieser Radweg führt durch Deutschland, es gibt aber auch einen Teilabschnitt in Frankreich. Überlegt euch gut, ob Ihr auch einmal Frankreich sehen wollt. Familien mit Kindern können für die Nächte dann Hotels buchen. Natürlich kann es ein wenig stressig werden, deshalb habe ich mich damals entschieden, allein auf dem Moselradweg zu fahren.

Warum der Moselradweg?

Entlang der Mosel gibt es neben kulturellen Höhepunkten auch viele Flächen, die mit Weinstöcken bepflanzt sind. Nicht, dass ich jetzt ein großer Weinkenner bin oder so, ich wollte einfach nur darauf hinweisen. Ihr könnt euch über die einzelnen Winzer informieren und dort vielleicht an einer Verköstigung teilnehmen. Wichtig für die Fahrt auf dem Moselradweg ist immer ein gutes Fahrrad. Ihr solltet vor der Abreise alles gut überprüfen lassen. Sucht euch am besten eine gute Fahrradwerkstatt auf, in der Ihr das Rad einer Inspektion unterziehen lassen könnt. Dadurch könnt Ihr eure Reise sicher antreten. Bei dieser Fahrt werdet Ihr unter Umständen auch ganz sicher neue und nette Menschen kennen lernen. Der Mosel Radweg ist immer eine Reise wert. Sucht euch also einen schönen Startpunkt aus und dann fahrt einfach los. Es wird ganz sicher Spaß machen.

Moselradweg von Koblenz nach Perl:

Nord-Ostsee-Kanal-Radweg

Radfahren ist auch im Urlaub ein Trend und guten Strecken sind gerade im Urlaub sehr wichtig, wenn man einen gelungenen Urlaub erleben möchte. Die Landschaft kommt einem näher und man tut etwas für seine Gesundheit. Der Radweg am Nord Ostsee Kanal bietet einen interessanten Verlauf der Strecke und dieser Radweg ist die Verbindung zwischen der Ostsee und der Elbe.

Der Nord-Ostsee-Kanal-Radweg als besonderes Erlebnis

Der Nord-Ostsee-Kanal ist eine wichtige Route der Schifffahrt und kann aber genauso zu einer interessanten Route für passionierte Radfahrer werden. Diese Route des Nord-Ostsee-Kanal-Radweg bietet landschaftlich nördliches Flair und man wird sehr dicht an die Schifffahrt heran geführt. Diese Radtour gilt als besonderes Highlight, denn wo sonst kann man mit seinem Fahrrad direkt neben großen Schiffen durch die Landschaft fahren.

Es ist die Radtour zwischen Förde und Brunsbüttel

Irgendwo sollte man seine Tour auf dem Nord-Ostsee-Kanal-Radweg beginnen und wie wäre es beispielsweise in Brunsbüttel. Hier kann man seine Tour starten und dann weiter radeln und staunen. Diese Strecke des Nord-Ostsee-Kanal-Radweg ist beliebt und das merkt man an der Frequentierung durch andere Radler. Hier begegnen einem viele Enthusiasten, die auch gern dieses Schauspiel sehen wollen. Große Schiffe die sich sehr nah an dem Radweg entlang bewegen und das gibt dieser Tour ein besondere Flair.

Gute Infrastruktur auf dem Nord-Ostsee-Kanal-Radweg

Hier findet man wirklich auch Gastlichkeit, denn an der Strecke gibt es auch einige Ziele dies sich lohnen. Wenn man möchte kann man immer eine Bank finden, auf der man auf dem Nord-Ostsee-Kanal-Radweg eine Rast einlegen kann und das ist dann erholsam, wenn man die 130 km Route abspulen will. Dieser Weg lohnt sich wirklich, denn so etwas bekommt man nur hier zu sehen und wie gesagt, es macht Spaß von Brunsbüttel bis zur Kieler Förde mit dem Rad zu fahren.

Radtour auf dem kompletten Nord-Ostsee-Kanal Radweg

Der Werraradweg

Der Werraradweg führt, wie sein Name bereits verrät, die Werra entlang. Seinen Ursprung nimmt er am Rennsteig im Thüringer Wald. Auf einer Gesamtlänge von etwa 290 Kilometern verbindet der Werraradweg 3 Bundesländer: Thüringen, Hessen und Niedersachsen. Nicht nur landschaftlich hat der gut ausgebaute Radweg seinen ganz besonderen Reiz. Dichte Wälder und Flussauen wechseln sich ab mit schmucken Dörfern und Städten.

Der Start in Thüringen

Die Tour über den Werraradweg beginnt in Neuhaus am Rennweg. Sehenswert ist hier vor allem die Stadtkirche. Das aus Holz errichtete Gotteshaus wurde im Jahr 1892 eingeweiht und zuletzt 2006 aufwendig instandgesetzt. Der Radweg führt weiter über Themar und Hildburghausen nach Meiningen. Theater, Museen, Parks, Schlösser und Kirchen sowie schmucke Fachwerkhäuser lohnen einen Besuch in der thüringischen Stadt. Die nächste größere Stadt am Werraradweg ist Bad Salzungen, das vor allem für das Soleheilbad bekannt ist. Die Salinen ziehen jährlich zahlreiche Kurgäste an. Weiter nördlich macht der Radweg einen letzten Abstecher ins Thüringische: Die Lutherstadt Eisenach ist nicht nur wegen der zahlreichen Kirchen sehenswert. Das Eisenacher Wahrzeichen ist die Wartburg, die als Wohnsitz und Zufluchtsort mehrfach in der deutschen Geschichten Bedeutung erlangte.

Unterwegs in Hessen und Niedersachsen

Der erste größere Ort in Hessen, der am Werraradweg liegt, ist Philippsthal. In dem idyllischen Städtchen können das Schloss und ein Museum besucht werden. Wer weiterfährt, gelangt nach Eschwege, das neben dem mittelalterlichen Stadtkern mit seinen schönen Fachwerkbauten auch ein Schloss und einige Parks bereithält. In Bad Sooden sind viele Häuser im Fachwerkstil zu bewundern. In dem hessischen Kurort ermöglicht die Werrataltherme mit ihrem Sauna- und Wellnessbereich einen erholsamen Aufenthalt. Der Werraradweg endet schließlich im niedersächsischen Ort Hannoversch Münden, das mit seiner historischen Altstadt und vielen Sehenswürdigkeiten zum Verweilen einlädt.

Radreise auf dem Werratalradweg:

Tabletten Teiler

Tabletten Teiler leistet praktische Dienste

Man sieht sich häufig in der Notwendigkeit, Tabletten teilen zu müssen. Es kommt vor, dass der Arzt die Einnahme einer halben Tablette verordnet und oft ist es auch preislich günstiger, eine Tablette in doppelter Dosierung zu kaufen und nur die Hälfte einzunehmen. In vielen Fällen soll die Dosis einer Tablette auch allmählich erhöht oder gesenkt werden, so dass auch in solchen Fällen häufig nur eine halbe Tablette eingenommen werden muss. Beim Teilen der Tablette kommt es immer wieder darauf an, sehr exakt zu arbeiten. Für die Wirksamkeit der meisten Tabletten ist eine sehr genaue Dosierung von höchster Wichtigkeit und man sollte den Erfolg einer wohl geplanten Therapie nicht durch schlecht geteilte Tabletten aufs Spiel setzen.

Der Tabletten Teiler hilft

Wie sehr man sich auch bemüht, beim Tabletten teilen mit dem Messer ein gutes Resultat zu erzielen, die Tabletten Hälften werden mit dieser Methode nur selten gleichmäßig. Selbst Tabletten mit einer Bruchkerbe zerfallen oft in einzelne Bruchstücke. Mit einem Tabletten teiler kann man jedoch wesentlich bessere Ergebnisse erzielen, ohne dabei Kraft einsetzen zu müssen. Auch die Unfallgefahr wird bei einem solchen Gerät drastisch reduziert und man kann die Dosierung genau einhalten.

Praktische und schnelle Bedienung

Ein Tabletten Teiler kann von jedem bedient werden und auch älteren Personen fällt es in der Regel leicht, mit dem Gerät umzugehen. Beim Öffnen des Geräts fälle eine V-förmige Führung auf, in die man die Tablette bis zum Ende einschiebt. Dann wird der Tabletten teiler einfach zugeklappt und die im oberen Teil des Gerätes befindliche Klinge durchteilt die Tablette zuverlässig. So kann man sich eine schwierige Aufgabe erleichtern und auch Tabletten teilen, um sie besser schlucken zu können, was für viele Menschen eine große Erleichterung ist.

Wie funktioniert ein Tablettenteiler

Messerschärfer kaufen

Leidenschaftliche Köche werden irgendwann nicht darum herum kommen, ihre Messer, die täglich im Einsatz sind, professionell zu schärfen. Einen Messerschärfer kaufen, der einem selbst gehört, ist daher keine schlechte Investition. Außerdem spart man sich damit Zeit und Geld. Viele nutzen einen Messerschärf-Service, der selbst auf Dörfern angeboten wird. Doch diese Alternative zum eigenen Messerschärfer kaufen, kostet natürlich auch immer wieder Geld, wenn auch nicht allzu viel. Dennoch muss man an diesem Tag auch Zeit haben, wenn der Service dann im Ort ist. Oftmals stehen auch viele Menschen an, die ihre Messer schärfen lassen wollen. Lange Wartezeiten sind die Folge.

Einen eigenen Messerschärfer kaufen ist daher ratsam. Es gibt von günstig bis teuer viele Messerschärfer. Wer auf Sterne-Niveau kocht, sollte zu einem mittelpreisigen bis teuren Exemplar greifen. Wenn man nur ab und zu seine Brotzeitmesser schärfen möchte, reicht ein sehr günstiges Exemplar für unter 10 Euro aus. Wenn es ein guter Messerschärfer ist, kauft man so ein Küchengerät auch wirklich nur einmal im Leben. Es gibt viele Kombi-Geräte, die neben Messern, auch Scheren, Hobelmesser und Meißel schärfen können. Für Hobby-Köche also ein echter Traum. Viele Messerschärfer sind relativ kompakt und nehmen nicht allzu viel Platz weg. Man kann sie also gut verstauen. Ein größerer Diamant Messerschleifer mit Klingenführung ist natürlich etwas sperriger und benötigt beim Verstauen sicherlich mehr Platz. Man muss nur wissen, welcher Messerschärfer für den hauseigenen Gebrauch rentabel ist.

DIY Yourself Messer schärfen

Flussradwege in Deutschland

Radreisen werden bei den Deutschen immer beliebter. Egal ob man Alleinreisender oder mit einem Veranstalter in einer größeren Gruppe unterwegs ist. Besonders gefragt sind dabei die Flussradwege die entlang der großen Flüssen in Deutschland.

Rheinradweg

Der Rheinradweg führt über gut 1.230 km von der Quelle in der Schweiz über Österreich, Deutschland und Frankreich bis zur Mündung in die Nordsee bei Rotterdam.

Elberadweg

Der Elberadweg führt von Spindlermühle in Tschechien über Usti nad Labem, Dresden, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg und Hamburg bis zur Mündung in die Nordsee bei Cuxhaven

Donauradweg

Der Donauradweg führt auf einer Strecke von ca. 2.850 km von der Quelle im Süden Deutschlands über Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Bulgarien und Rumänien bis zur Mündung in das schwarze Meer.

Weitere Informationen zu Flussradwege findet man auf Flussradwege-Reisefuehrer.de

Einmal quer durch die Alpen auf dem E5

Der Europäische Fernwanderweg E5 ist ein sehr beliebter Weg für Fußgänger der von Frankreich über die Alpen führt. Die Tour vom 3200 Kilometer langen Fernwanderweg führt von der Atlantikküste Frankreichs über die Alpen bevor Sie später in der italienischen Stadt Verona Ihr Ziel erreichen.

Fernwanderweg E5 – Von Frankreich nach Italien

Der 3200 Kilometer lange Fernwanderweg E5 beginnt von der Pointe du Raz in Frankreich und geht dann einmal quer durch Frankreich durch in Richtung Schweiz. Danach überqueren Sie Süddeutschland, bevor es weiter nach Österreich geht. Vom kalten Österreich geht es dann weiter Richtung Süden zu der schönen italienischen Stadt Venedig die an der norditalienischen Adria liegt. Besonders der Weg über die Alpen verspricht einen tollen Ausblick aber dafür ist der Weg auch läuferisch sehr anspruchsvoll. Sie werden auf dem Weg Berge und Täler durchqueren und die Alpen von der schönsten Seite kennen lernen. Eröffnet wurde dieser beliebte Fernwanderweg am 2. Juli im Jahr 1972 von Georg Fahrbach.

Höhepunkte vom Fernwanderweg E5

Neben dem eindrucksvollen Alpengebiet gibt es viele weitere kulturelle Höhepunkte. Weitere Highlights sind die Simms-Wasserfälle und das Höhenbachtal. Einen besonders guten Ausblick bekommen Sie von der Seescharte, wo Sie direkt auf die Ötztaler Alpen und die Silberspitze blicken können. Die Bergstation Seitenkar-Bahn ist mit knapp über 3000 Meter Höhe der höchste Punkt vom Fernwanderweg E5.

Unterwegs auf dem E5:

Weitere Informationen zum Fernwanderweg E5 gibt es auf http://fernwanderweg-e5.info/.