Radtour entlang der Isar auf dem Isarradweg

Der Isarradweg ist 262 Kilometer lang. Diese sportliche Tour kann innerhalb von drei Tagen gefahren werden.

Am ersten Tag beginnt der Isarradweg in Mittenwald in Zentrum der Alpen. Von da aus fahren Sie den glasklaren Gebirgsbach entlang bis zum Sylvensteinsee. Weiterhin folgen Sie der Isar und der herrlichen Landschaft des Alpenvorlandes. Sie treffen dann in den Orten Lengries, sowie Bad Tölz ein. Gerade in der Tölzer Altstadt, die mit ihrer historischen Marktstraße besticht, lohnt sich ein kurzer Zwischenstopp. Mit viel Elan fahren Sie danach weiter durch Osterhof und Königsdorf. Nachdem Sie Geretsried und Wolfratshausen passiert haben, erreichen Sie den Loisach-Isar-Kanal und die Ortschaft Gelting. Das Endziel der ersten Etappe ist der kleine Ort Schäftlarn, bei dem das sehenswerte historische Kloster des Benediktinerordens besucht werden kann.

Der Isarradweg führt am zweiten Tag quer durch den Grünwalder Forst gleich nach Grünwald. Jetzt befinden Sie sich schon vor den Toren Münchens. Ein Besuch lohnt sich im Deutschen Museum, Tierpark Hellabrunn und in der Bavaria Filmstadt, die nur einige von vielen Sehenswürdigkeiten sind. Selbst der Englische Garten gehört dazu. Direkt am Ende des Chinesischen Turms kann eine Zwischenmahlzeit im Biergarten genossen werden, damit es danach gestärkt auf den Isarradweg über Ismaning nach Moosburg geht.

Am Tag drei geht der Isarradweg von Moosburg nach Landshut, der über zwei Varianten erfolgen kann. Bei der ersten Variante folgen Sie dem Hochufer auf den Hügeln, das sich über der Isar befindet. Oder Sie fahren auf der Hauptroute der Isar entlang, bis Sie in Landshut ankommen. Von dort geht es weiter nach Niederaichbach und zur Ortschaft Dingolfing. Ab hier führt ein unbefestigter Weg nach Landau. Im nächsten Ort Platting kommen Sie an, wenn Sie am Ufer entlang fahren. Oder Sie fahren durch das Landesinnere.

Auf dem Isarradweg zur Dürnsteiner Brücke:

Der Donauradweg

Am bekanntesten als Donauradweg ist die ca. 306 km lange Tour zwischen Passau und Wien. Sie ist eine populäre Teilstrecke des gesamten Donauradwegs und gilt als Klassiker der Radreisen. Der eigentliche Donauradweg erstreckt sich jedoch mit einer Gesamtlänge von ca. 2.850 km weit darüber hinaus. Er beginnt bei der Quelle der Donau in Donaueschingen und verläuft entlang des Flusses, bis dieser ins Schwarze Meer mündet. Der Donauradweg ist einer der zehn beliebtesten deutschen Radfernwege und das Teilstück zwischen Passau und Wien ist nach dem Bodenseeradweg die zweitbeliebteste Radtour Europas.

Der Donauradweg folgt dem Verlauf einer alten Römerstraße, die dem Donaulimes entlang führt. Damit bieten sich entlang des Radweges kulturgeschichtlich beeindruckende Orte und Sehenswürdigkeiten in hoher Dichte, wie u. a. Städte mit antiken Stadtkernen, historische Kastelle und Limes-Stationen, sowie Festungen und Klöster. Weit über die Region hinaus sind u. a. die Donauklöster mit ihren Kunstschätzen bekannt. Dazu gesellt sich über den gesamten Donauradweg der imponierende Anblick des mächtigen Flusses.

Von der Quelle der Donau führt der Donauradweg in Deutschland nach Tuttlingen und durch den Naturpark Obere Donau mit seinen gewaltigen Kalksteinfelsen, Höhlen, Burgen und Schlössern. Er verläuft dann weiter nach Ulm und durch das oberschwäbische Donautal und u. a. Donauwörth, Ingolstadt und Passau. In Österreich führt der Donauradweg durch u. a. Wien und Linz in Richtung Ungarn. Er tangiert dabei den Nationalpark Donauauen und den Ferienpark bei Ameisberg. Der Donauradweg verläuft dann durch die Ungarische Pforte weiter zur Ungarischen Tiefebene und in die Slowakei. Bekannte Orte, durch die er führt, sind Bratislava und Budapest. Von dort geht es weiter durch Kroatien, Serbien und Bulgarien bis nach Rumänien. In Rumänien hat der Donauradweg mit über 1.000 km in einem einzigen Land seinen längsten Teilabschnitt. Die Route führt dort an der Grenze zu Bulgarien entlang durch die Regionen der Kleinen und Großen Walachel und die Dobrudscha zum Donaudelta.

Low Budget Tour auf dem Donauradweg:

Salzkristalle züchten

Das Verständnis für Kistallgitter und die Art und Weise, wie sich Atome und Moleküle an einander lagern ist eine komplizierte Thematik und ist mit einer praktischen Anwendung, wie nahezu alles in der Wissenschaft, wesentlich anschaulicher.

Dazu ist die Zucht von Salzkristallen sehr gut geeignet. Außerdem ist es eine schöne Beschäftigung, an denen sowohl Erwachsene, als auch Kinder Freude haben. Damit das Ergebnis auch gut aussieht, müssen einige Dinge beachtet werden.

1) Die Salzlösung

Damit der Kristall möglichst fehlerfrei ist, sollte destilliertes Wasser verwendet werden. Leitungswasser enthält verschiedene Salze, die das Kristallgitter stören können und das Ergebnis negativ beeinflussen. Zum Salzkristall züchten kann Kochsalz, also Natriumchlorid verwendet werden, oder andere Salze wie Alaun oder Kupfersulfat. Für Natriumchlorid eignet sich Spülmaschinensalz besser als Speisesalz, da es kein Jod enthält. Zur Herstellung der Lösung wird das Wasser erhitzt und so viel Salz zugefügt, bis es sich nicht mehr löst.

2) Vorbereitung des Kristalls

Die heiße Salzlösung wird abgegossen, sodass nicht gelöstes Salz im ersten Gefäß verbleibt. Das Wasser kühlt aus und es bilden sich die ersten Kristalle. Diese können lose gezüchtet werden, auf einem Stein, um wie natürliche Mineralien auszusehen oder später an einem Faden weiter gezüchtet werden.

3) Die Zucht

Je nachdem welche Methode man zum Salzkristall züchten gewählt hat, geht man nun entsprechend vor:

1. Man züchtet einen ausgesuchten Kristall lose weiter
2. Man züchtet Kristalle auf einem Stein
3. Man züchtet einen ausgesuchten Kristall an einem Faden oder einer Schnur weiter

Bei allen Methoden wird der Kristall in frischer, bereits abgekühlter Lösung weiter gezüchtet. Temperaturschwankungen führen zu Fehlern im Kristallgitter! Der Kristall darf nicht austrocknen und muss regelmäßig in frische Lösung gegeben werden bis zum Erreichen der Wunschgröße!

Videoanleitung zum Salzkristalle züchten:

Lechtal Radweg

Der Lechtal Radweg zählt fehört zu den Highlights des Naturpark Lechtal-Reute und dieser Lechtal Radweg bietet vier Etappen. Er ist ist eine Reminiszenz an die römische Straße “Via Claudia Augusta”, die historisch den Weg beschreibt von der Adria bis an die Donau. Diese Orte der Geschichte kann man live beim Befahren des Lechtal Radweg genießen.

Die römische Straße die einst die Römer von der Adria an die Donau nutzten

Der Lechtal Radweg ist zum einen eine Fortführung dieser historischen Trasse, die über die Alpen führte und hier kann der Radfahrer einmal nachvollziehen wie schön es ist, diese Strecke des Lechtal Radweg ausgiebig zu nutzen. Dieser Radweg bildet eine erfolgreich genutzte touristisch erschlossene Trasse. Hier findet man genau die Identität der Landschaft, der Orte und der Gastlichkeit.

Der Lechtal Radweg gehört zu einer der besten Radwege in Europa

Dieser bestens ausgeschilderte Radweg ist gerade für den Radfahrer und Touristen die beste Wahl. Alles ist auf den Radfahrer hier auf dem Lechtal Radweg vorbereitet. Auch in den Reiseführern wird beispielhaft beschrieben, wie intensiv das Erlebnis dieses Radweg ist. Hier hat man Zeit zum Verweilen und für die ausgiebige Rast. Gastlichkeit, Gaumenfreuden und Genuss gehören hier genauso zum Programm, wie der gute Transport des Rades zum Ausgangsziel. Hier beim Lechtal Radweg ist wirklich an alles gedacht.

Reizvolle Landschaften und Natur zum anfassen auf dem Lechtal Radweg

Dieser Radweg in der Naturparkregion Lechtal bietet hautnah Natur. Der Lechtalradweg in der Etappe Reutte bis Steeg als Beispiel, ist die ideale Lösung für einen Urlaub mit der Familie. Auch der Radler der auf Genuss setzt ist hier bei dieser Etappe gut aufgehoben. Diese Tour führt durch die Welt der Berge der Lechtaler- und Allgäuer-Alpen. Grüne Landschaften, Gasthöfe und das Angebot an Produkten aus der Region überzeugen hier tatsächlich.

Lechtal im Juli 2015:

Tee Adventskalender

Wenn man aus dem Kindesalter raus ist und sich trotzdem wie ein Kind auf Weihnachten freut, ist ein Adventskalender Pflicht. Jedoch ist der gekaufte Adventskalender mit Schokolade aus dem Supermarkt nicht unbedingt die beste Wahl.

Eine schöne Alternative zur Schokolade und zum immer gleichen Design eines Dorfes an Heiligabend bietet ein Tee Adventskalender.

Ein solcher Adventskalender hat viele Vorteile. Ein leckerer Tee jeden Tag ist viel abwechslungsreicher als immer das gleiche Stückchen Schokolade. Besonders im Winter ist eine Tasse Tee nicht nur sehr lecker, sondern wärmt auch und beugt dadurch manch einer Erkältung vor. Datüber hinaus kann eine Tasse Tee, abhängig von der Tageszeit, wunderbar mit weihnachtlichem Gebäck ergänzt werden. Je nach Geschmack kann man mit der Teeportion eines Türchens mehr als nur eine Tasse voll Tee aufbrühen. Dementsprechend hat man auch viel länger etwas davon als von dem Stückchen Schokolade eines gewöhnlichen Adventskalenders, zumindest abgesehen vom angesetzten Winterspeck, da ungesüßter Tee keine Kalorien enthält

Ein noch größerer Vorteil von einem Tee Adventskalender ist die Variabilität. Das Internet bietet eine große Auswahl an Designs, vom klassischen Weihnachtsdorf, bis hin zu schlichten Motiven mit einer einfachen Teekanne darauf abgebildet. So vielfältig wie die Designs sind, sind auch die enthaltenen Teemischungen. Viele dieser Adventskalender enthalten wenigstens 12 verschiedene Teesorten, so dass man seine Lieblingssorte zwei mal genießen kann oder jede Sorte nur ein mal und dafür mehr Abwechslung hat.

Für handwerklich begabte Personen gibt es noch die Möglichkeit einen Tee Adventskalender selbst zu bauen oder basteln. Dieser kann dann völlig frei gestaltet werden. Auch der Inhalt kann dann frei zusammen gestellt werden. Es gibt sowohl die Möglichkeit Teemischungen lose zu kaufen, als auch leere Teebeutel. – Das perfekte Geschenk für Teefreunde!

Schnell einen Tee Adventskalender basteln:

Fahrradgeschäft Wien

In heutigen Zeiten vergisst man sehr oft, wie wichtig Gesundheit ist. Es gibt so viele technische Neuigkeiten, die uns das Leben vereinfachen, dass man in der Wirklichkeit kaum sich bewegen muss! Praktisch alle haben ein Fahrzeug, man kann auch ganzer Tag vor dem Computer sitzen und sogar so arbeiteten! Dieser Mangel der Bewegung hat sehr nachteiliger Einfluss auf unsere Gesundheit und, folglich, auf unseres Leben. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, mindestens eine Tätigkeit zu finden, die viel Bewegung erfordert. Eine der Besten Optionen ist Fahrrad! Viele sehen Fahrrädern nur als eine physische Übung. Das ist ein großer Fehler! Natürlich kann der Anfang schwer sein, besonders, wenn man vorher kaum oder gar nicht geübt hat. Es ist jedoch sehr wichtig, diese Schwierigkeit zu überwinden.

Wie fängt man jedoch an?

Wie gesagt ist der Anfang am schwierigsten. Es ist jedoch viel einfacher, als man denkt! Zuerst – wo kann man ein Fahrrad und ganze erforderliche Ausrüstung kaufen? Praktisch überall! In jedem Großstadt kann man zahlreiche Fahrradgeschäfte finden, in den man nicht nur die Ausrüstung kaufen kann, aber um einen Rat bitten. Wohnen Sie in Wien? Dann haben Sie echtes Glück! Einen Fahrradgeschäft Wien können Sie praktisch auf jeder großen Straße finden! Das ist nur sehr bequem, aber auch sehr lohnenswert – große Konkurrenz treibt die Geschäftsführer, günstigere Preise anzubieten und bessere Sachen anzubieten! Aus diesem Grund können Sie in jedem Fahrradgeschäft Wien hervorragende Ausrüstung zu sehr guten Preisen finden!

Wie findet man das beste Angebot?

Wenn Sie jedoch anfangen, oder ein besseres Fahrrad kaufen wollen, sollen Sie unbedingt alle Angebote vergleichen. Es ist jedoch unmöglich jedes Fahrradgeschäft Wien zu besuchen, es reicht jedoch, wenn Sie ein Paar in Ihrer Umgebung finden. Hier kann Google helfen – man muss nur ” Fahrradgeschäft Wien ” eingeben und kriegt sofort eine Liste von Geschäften in der Umgebung. Nicht nur das, man kriegt auch viele Bewertungen und oft die Internetseiten der Geschäfte. Dann muss man nur dort gehen und mit dem neuen Hobby anfangen!

Mit dem Radl durch Wien:

Impressum

Technisch und Inhaltlich verantwortlich:

Daniel Hinrichsmeyer
Lüllauer Straße 48
21266 Jesteburg
Tel: 0174/2694415
Email: Daniel.Hinrichsmeyer(at)web.de
Steuernummer: 15/018/16990

Haftungsausschluss:

Für diesen Webauftritt gilt folgender Haftungsausschluss

Informationen zu Google Analytics:

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Hinweise zu Amazon:

Daniel Hinrichsmeyer ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Ámazon.de Werbekostenerstattung verdient werden können.

Cookies:

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen können wir für Werbezwecke, zur Marktforschung und zur Verbesserung unserer Dienste, Nutzungsprofile unter einem Pseudonym auswerten, jedoch nur soweit Sie nicht von Ihrem gesetzlichen Recht Gebrauch gemacht haben, dieser Nutzung Ihrer Daten zu widersprechen. Ein Teil unserer Dienste erfordert es, dass wir sog. Cookies einsetzen. Cookies sind kleine Datenmengen, die Ihr Internetbrowser auf Ihrem Rechner speichert. In
Cookies können Informationen über Ihren Besuch auf unserer Webseite gespeichert werden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie Cookies akzeptieren. Sie können jedoch Ihren Browser so umkonfigurieren, so dass er Cookies ablehnt oder vorher eine Bestätigung von Ihnen erfragt. Wenn Sie Cookies ablehnen, kann dies allerdings zur Folge haben, dass nicht alle unsere Angebote für Sie störungsfrei funktionieren.

Weitere Hinweise:

Diese Homepage verwendet Partnerlinks.

Zurück zur Startseite von Netculturespace